31. Mai 2012

Die Top-Liste

Ich schreibe zu wenig, oder?
Jetzt blogge ich schon seit fast 8 Monaten und komme gerade ein mal (!) die Woche dazu zu tippen. Besserung geloben ist auch so 'ne Sache. Einige meiner Leser haben ja schon mitgekriegt dass ich demnächst Abschlussprüfungen habe. Genau genommen direkt nach Pfingsten und deswegen ist es gerade jetzt für mich ziemlich schwierig häufiger zu posten. Wobei ich auch gemerkt habe dass es irgendwie mein kleines Köpfchen ein bisschen freier macht :)

Aber darum soll's in diesem Post nicht gehen! Sondern um echt wichtiges Zeug. Musik nämlich ♥ Die Grundidee war die Top-Liste von Last.fm oder iTunes zu verwenden, egal wie peinlich das ist. Aber dann ist mir aufgefallen, dass beides wirklich sehr einseitig war. Im Prinzip bestanden die Top 20 aus Liedern von Farin Urlaub, Death Cab for Cutie und Two Door Cinema Club. Aber das ist ja nicht alles was ich höre. Und deswegen jetzt in groß und zum angucken:



Beim erstellen der Liste sah das Image irgendwie geordneter aus *schwitz*. Aber egal! Das ist sie!
DIE TOP 20 IN SACHEN MUSIK.
Und wie man sieht höre ich nicht nur Farin Urlaub, Death Cab oder Two Door Cinema Club :D

Am liebsten würde ich jeden mit meinen Lieblingssongs zwangsbeschallen, weil ich (zumindest in diesem Lebensabschnitt) total davon überzeugt bin dass diese Top-Liste die beste überhaupt ist. Aber ich weis, dass Zwangsbeschallung nervt. Ich bekomm' jedesmal einen Schock wenn ich auf Blogs oder anderen Seiten lande bei denen auf einmal irgendein Lied losgeht, und im Normalfall mag ich die Songs auch nicht.

Wie sieht eure Top 20 (oder 10, oder drölfundvierzig) aus (falls ihr sowas habt)

28. Mai 2012

Neues Design

Ich meld' mich schnell um zu sagen:
Yeeehaaaw! Neues Design!
Das alte Eulen-Template sollte eigentlich bloß eine Übergangslösung sein. Es war nicht geplant es so lange zu behalten und umso mehr freue ich mich jetzt dass ich das endlich mal gemacht habe.
Und einen neuen Blogtitel hab ich dem ganzen auch gleich mal spendiert.

Womit habt ihr euren Pfingstmontag verbracht?

26. Mai 2012

Makro für's Smartphone

Heute kommt mal die Anleitung zu:
Wie man seinem Smartphone eine Makrofunktion zufügt
in billig. Also eigentlich ist es nur billig wenn man grad mal ein DVD-Laufwerk übrig hat. Habt ihr? Na, dann kann ja das heitere Geschraube losgehen :)

Schritt 1:
Besorgt euch den Lese-Schreib-Kopf eures alten DVD-Laufwerks (oder DVD-Players. Ich hab's mit der Linse eines Laufwerks probiert, es müsste aber den selben Effekt erzielen). Ich habe mich dabei wie ein Bauer angestellt und bin am Anfang gut mit Schrauben und ganz zum Schluss nur noch mit Brechen zum gewünschten Ergebnis gekommen. So schaut jedenfalls das Teil aus (in etwa) an dem die benötigte Linse dranhängt.


Schritt 2:
Brecht die Linse aus dem Drumherum. Ich fand ja das es ein bisschen aussieht wie ein kleiner Roboter. Aus dem Foto (von oben) entstand dann die Idee diesen Blog zu schreiben. Aber das ist nur so eine Randbemerkung.
Jedenfalls müsst ihr nun die gesäuberte Linse - ich hab ein Brillenputztuch genommen - auf die Kamera eures Smartphones/Handys drauflegen. Benutzt dabei eine Pinzette oder Ähnliches um die Linse beim platzieren nicht wieder zu verschmutzen.


Schritt 3:
Schneidet euch kleine Tesastreifen zurecht und macht so die Linse fest. Auch hier ist es ratsam eine Pinzette zu verwenden. Im Normalfall bedeckt die Linse gut die komplette Kamera sodass ihr ein bisschen Spielraum für die Tesastreifen habt. Die hier verwendete Linse ist superklein und ich glaube dass war der Grund dafür dass hier der Aufnahmeabstand gerade mal 4mm betrug.
Falls ihr also eine größere Linse findet, müsste auch der Aufnahmeabstand größer werden. Sicher kann ich das allerdings nicht sagen, ihr müsstet es ausprobieren. Und mir dann Bescheid sagen :D


Fertig

Mit diesem Blogeintrag wäre also das Gleichgewicht der Welt wieder hergestellt. Auf einen Girlie-Schmink-Post folgt ein ... naja. Das hier halt. Ich fand's jedenfalls interessant das auszuprobieren. Um euch das Ausmaß dieser kleinen Linse mal zu demonstrieren folgen jetzt ein paar Bilder.

im Vergleich (Canon 100mm, 2.8)
Textwerkzeug Photoshop (aus Zeitschrift)
Verbindungsanzeige bei HTC
wieder Canon 100mm, 2.8 (nicht L-Objektiv)










Dieses Makro für's Smartphone ist ziemlich unberechenbar, man muss ziemlich rumfriemeln bis man endlich etwas vor die Linse bekommt. Und eigentlich ist es zu nichts zu gebrauchen. Aber wie gesagt, falls ihr mal Langeweile und nichts besseres zu tun habt, wie zum Beispiel für Abschlussprüfungen lernen, dann könnt ihr euch damit eine gute dreiviertel Stunde beschäftigen. Sinnvoll ist jedenfalls was anderes. Über Kommentare wird sich gefreut und über's nachmachen und berichten sowieso.


Zum Schluss noch ein ganz dolles
Dankeschön
an meine Leser und alle die für meine Jenny gevotet haben!
Das Voting läuft immer noch und über jeden Like wird sich maßlos gefreut!


 Nu' aber... Genießt das Wochenende!

24. Mai 2012

Foundation und Fotovoting

Ein herziges Hallo
Außnahmsweise mal an alle Beauties und Schminkmädchen die meinen Blog lesen. Die im letzten Post erwähnte Foundation hat hier und da Neugier geweckt und deswegen kommt jetzt ein etwas bildlastiger Eintrag über... ja... genau das halt. Die Foundation!

So schaut's aus! 

Man sieht schon, ich bin kein Produktfotograf.


Das ist drin!

ganz schön viel für nur 30ml


Das verspricht's!

Und das hält es meiner Meinung nach auch.


Jup... und kosten tut der Spaß zwischen € 18,- und € 20,-. Ich glaube dem ist nichts mehr hinzuzufügen außer: Ich mache sowas nicht häufig! Ich lese ab und zu gerne Beauty-Blogs und finde es wahnsinnig toll dass die Mädchen sich da so Mühe geben und Verpackung, Swatches und komplette Displays bei jeder nur erdenklichen Lichtstimmung fotografieren. Das hab ich einfach nicht drauf. Vielleicht ja irgendwann mal. Aber selbst wenn, dann habe ich immer noch eine Leserschaft die meinen Blog liest, eben weil nicht jeder Post so ist wie dieser. Und ich hoffe das bleibt so. Versprechen tu ich's aber nicht. Ich bin schließlich auch nur ein Mädchen 。◕‿◕。

Zu guter Letzt habe ich noch eine kleine Bitte an meine kleine Leserschaft. Planet Sports läd ein zum fröhlichen Fotovoting. Meine liebste Jenny tritt für Dresden an und besetzt zurzeit Platz 3. Damit ihr beim Voten (ich hoffe doch für Jenny) auch das richtige Mädl erwischt hier nochmal 'ne kleine Anleitung + Bild.

Hier klicken! Runterscrollen! Und Jenny liken!




Danke
Danke
Danke
von mir und Jenny
für's lesen und liken
____________________________
 
Voten kann man übrigens jeden Tag ein Mal. Vielleicht denkt der ein oder andere ja daran und schenkt der lieben Jenny gleich ein oder zwei Stimmen mehr!

21. Mai 2012

Das kleine Vorher-Nachher-Gewusel - Messebilder

Vergangenes Wochenende, bzw. Donnerstag bis Sonntag, war die Rodinger Messe. In Roding bei Cham. Wer hätte das gedacht? Diese Messe dient den ortsansässigen Firmen sich mal 4 Tage lang ordentlich zu demonstrieren und vorzustellen. Auch ich war am Donnerstag Besucher der Messe weil meine besser Hälfte dort arbeiten musste durfte. Es gab eine coole Vorher-Nachher-Aktion vom Ausbildungsbetrieb meines Freundes. Mit den Friseurinnen von Salon Ring und den Kosmetikerinnen von der Parfümerie Bergfeld entstanden an diesen 4 Tagen durch das Foto-Koch-Team ein paar supertolle Bilder.

Und ich durfte auch ◕‿◕
Jeder der wollte durfte :D
 
einfach schnieke!
öde, Dutt, rattig ...


Es hat Spaß gemacht und ich hab mich gefühlt wie an meinem Abschlussball. Das war bisher das einzige Ereignis an dem man mich so aufgebrezelt hat wie am vergangenen Donnerstag. Meiner Meinung nach war das auch die beste Aktion von allen Messeständen. Käse probieren ist ja wohl mal voll öde und einen kleinen Helikopterrundflug über den Festplatz konnte ich mir auch nicht leisten. Und wenn ich wählen kann zwischen SUPERTOLL aussehen und bleich sein vor Höhenangst und Pipi in den Augen ist doch klar für was ich mich (und viele andere Messebesucherinnen) entscheiden würde.
Genau. SUPERTOLL aussehen.

Zum Abschluss dieses doch so kurzen Eintrages gibts noch ein Bild auf dem man die ganze geflochtene Pracht sieht. Die Frisur hat ungefähr mit zwei großen Händen voll Spangen gehalten und sah auch noch am nächsten Tag toll aus, obwohl ich schon alles bis auf den Haargummi am Abend aus meinen Haaren geklaubt habe. Was 'ne Arbeit! So viel Kram hatte ich noch nie auf dem Kopf!!


Das Make-Up war überwiegend von Artdeco. Die ölfreie Foundation hat es mir besonders angetan, weil sie sich so lockerleicht anfühlte und mir trotzdem den ganzen Tag noch Feuchtigkeit gespendet hat. Die hab ich mir noch am selben Tag auf der Messe gekauft und frage mich wie ich überhaupt je ohne sie konnte! Das waren die bestangelegten € 18,50 des Tages.

15. Mai 2012

Kinder, wie die Zeit vergeht...

Hoppla, ist es schon wieder so lang her dass ich gebloggt habe? :C
Ich kann gar nicht fassen wie die Zeit rast, in nicht mal mehr 3 Monaten bin ich falls ich die Prüfung bestehe Fotografengeselle!


 Jaaa... miese Entschuldigung für's nicht bloggen (weil ich nämlich, um ehrlich zu sein, für die Prüfung noch gar nicht sooo viel gebüffelt hab). Eher war es das Berichtsheft, welches jeder kleine Fotografenazubi zur Zwischen- und Abschlussprüfung hin vorlegen muss. Und wer jetzt denkt: "Uuuuh, Berichtsheft schreiben, wo ist denn da das Problem?" der passt jetzt bitte gut auf!
Man muss als Azubi in diesem Bereich nämlich nicht nur das Berichtsheft schreiben, NEIN, man muss es auch mit Bildern füllen. Natürlich wollte ich diese Ausbildung machen um Menschen zu fotografieren (nicht hochglänzende Amaturen und mir dazu noch einen Erfahrungsbericht aus den Fingern saugen). Aber genug gemeckert nun. Morgen muss ich es abgeben und es ist so gut wie vollständig. Und das ist was wichtig ist, weil schön muss es nicht sein, der Mist wird nämlich nicht mal benotet und ist, mal abgesehen davon dass es mir Zeit geraubt hat, und ich mich mehr als eh schon mit dem Fotografieren beschäftgen musste vollkommen sinnlos.

Kennt ihr das? <Satzungetüm> Wenn ihr etwas machen müsst, ihr es eigentlich auch gerne machen würdet, aber nicht unter dem Vorwand, dass wenn man es nicht tut, das schlimme Konsequenzen für einen hat? </Satzungetüm> Man entwickelt für so etwas ungeahnte Verdrängungs- und Vermeidungskünste. Zeitmanagement in meinem Fall gleich null, denn bei mir passiert das erledigen diverser Arbeiten (natürlich nur um mich selbst auf Trab zu halten und mich zu stressen) auf den letzten Drücker. Aber hey! ICH MACH'S DOCH!
Yoshi-Lückenfüller
Jetzt aber mal echt zu was anderem.
Ich blogge, das ist klar. Jeder der bloggt bloggt aus irgendeinem Grund oder weil er mal inspiriert wurde oder einfach nichts besseres zu tun hat und irgendein Alternativprogramm zu fern sehen oder tröge im Netz rumsurfen braucht.
Um ehrlich zu sein weis ich bis jetzt nicht so recht warum ich blogge. Zwar hatte ich schon ein Mal einen Blog, aber das war zu einer Zeit zu der es einfach noch nicht sein sollte, habe ich das Gefühl. Inspiriert dazu wieder anzufangen hat mich aber dann doch jemand. Nämlich die Caddü von

andersfarbig.blogspot.de

____________

 Die süße Caddü schreibt über alles feine, kleine, zarte, tolle dieser Welt. Mit einem herzzereißend süßem Design (welches sich doch ein paar mal geändert und quasi immer schöner geworden ist) und den vielen tollen Bildern ist das DER BLOG den ich seit Beginn der Tage, an denen ich überhaupt Blogs lese, der erste und der der mir am besten gefallen hat. 
Caddü ist einfach andersfarbig.
Knallig bunt, und doch pastell. Mal hell, mal dunkel und manchmal fuchsig rot.


Ihr solltet auf jeden Fall mal vorbei klicken und euch überraschen lassen! Außerdem will ich mal ein bisschen mehr von den Spontanvorbeischauern überrascht werden. Habt ihr, die hier zufällig landen (mir ist auch egal welche seltsamen Suchwörter ihr braucht), auch einen Blog? Dann bitte her mit den Links, ich schau mir alles gerne an, trotz der Übersättigung an Mode- und Schminkblogs und auch frei von jedem Vorurteil xD

Und damit das ganze hier noch dem Blogtitel gerecht wird seht ihr nun 
ein Bild von meiner Armbanduhr.


7. Mai 2012

Der Schuh der roch.

Jaaa... ganz kurz, weils einfach witzig und vielleicht für den ein oder anderen wichtig ist (man weis ja nie):
Leute die Blogs schreiben, können ja sehen durch welche Suchbegriffe jemand auf dem eigenen Blog gelandet ist. Mein(e) Highlight-Suchbegriff(e) für heute:

fila schuhe bei deichmann unangenehmer geruch
Ich habe bisher zwar noch nicht viele Schuhe von Fila oder Deichmann gekauft, außer die Rizzi-Schuhbekleidung aus dem letzten Post. Aber ich kann sicher sagen, dass die Schuhe die ich jetzt besitze nicht riechen :D Vielleicht hätte ich das nebenbei erwähnen sollen: 'Keine Geruchsentwicklung feststellbar' oder sowas in der Art. Ich denke auf jeden Fall dass mit ein bisschen Schuh-Deo dieses Problem behoben sein könnte, DU, wer auch immer du sein magst der soetwas im world wide webz sucht. Danke für's Lesen!


3. Mai 2012

Pop Art Shoes, Sit Tight Review and Flower Power

YAY! ~~~❀ Da bin ich endlich wieder!
Und ich habe Neuigkeiten. Und Bilder. Und natürlich das worauf ein paar von euch seit dem letzten Post (Mensch, ist das lang her *schwitz*) gewartet haben!! Wo fang ich denn bei dem ganzen Gewusel nun an?

Ich steiger' mich mal von relativ öde bis sensationell.
Deichmann wirbt zurzeit mit ein paar richtig coolen Schuhen.Chucks von Fila. Klingt jetzt nicht sonderlich spektakulär. Das schöne an den Schuhen ist, dass die aufgedruckten Motive von James Rizzi sind. James Rizzi sollte ein paar Leuten die sich für Pop Art interessieren ein Begriff sein. Ich mag seine Bilder. Knallig bunt und vollgestopft sodass man, je öfter man ein Rizzi-Bild betrachtet, umso mehr Details ins Auge springen. Einfach toll!





Leider leider gibt's die Schuhe nicht im Deichmann-Onlineshop, da sind sie nämlich schon vergriffen, aber wenn ihr Glück habt liegen sie noch in den Filialen. Fuchsige Leute haben vermutlich gleich mehrere Paare gekauft weil James Rizzi vergangenen Dezember gestorben ist. Deichmann bietet sie für ca. € 30,- an, sowohl High-, als auch Low-Tops und mit unterschiedlichen Aufdrucken, also für alle farbenfrohen Pop-Art-Liebhaber der Richtige Schuhe dabei... pardon. It's not a shoe - It's a Rizzi!

Aber bei der Hitze die die letzten Tage gewütet und der einen Hälfte der Bevölkerung eine knusprige Bräune, und der anderen eine krebsige Röte beschert hat sind diese Schuhe dann doch ein bisschen zu warm. Dank der Wärme hat alles toll geblüht und das ist so ein schöner Anblick dass man da nicht einfach ohne es anzuknipsen vorbei gehen kann! Überhaupt knipse ich zurzeit wieder ein bisschen lieber was meiner Meinung nach an dem super Wetter liegt. Von mir aus kann es jetzt so bleiben ♥















Denn die Beine für sowas hab ich ja jetzt! Was mich zum letzten Thema bringt. Wie gesagt, ein paar haben schon auf diesen einen Eintrag gewartet und eigentlich verdient der einen Extra-Post, finde ich.

Aber so fies bin ich nicht, ich will meine lieben Leser ja nicht warten lassen denn jetzt geht es um was wirklich wichtiges. Nämlich um das Sit Tight Body Firming Serum welches ich in diesem Post angesprochen habe und mit diesem Post allen schön unter die Nase gerieben hab, dass ich es nun besitze und testen werde. Was selbstverständlich eine Review zur Folge haben muss.


Eigentlich hatte ich vor erst in der nächsten Woche einen kleinen Erfahrungsbericht zu schreiben. Das lag wohl an meiner Skepsis dem Produkt gegenüber. Ich meine: sowas kann's ja wohl nicht geben!! Sitzen und Cellulite loswerden. In diesem Fall hat mich  Soap and Glory nicht enttäuscht. ES WIRKT!
Und wie! Aber jetzt mal eins nach dem anderen.


 #1 - Die Handhabung
Es ist so superleicht. Einfach morgens reichlich die betroffenen Stellen (wie es so schön auf der Verpackung steht 'unter der Gürtellinie') einreiben, warten zieht in etwa einer Minute ein, anziehen und Hintern platt sitzen.

# 2 - Geruch, Konsistenz, Reaktion der Haut
Der Geruch gleicht den Kühlgels die es in der Apotheke und in jedem Drogeriemarkt zu kaufen gibt. Sie riecht sehr stark, aber nicht unangenehm. Die Konsistenz ist den handelsüblichen Bodylotions gleich. Das Serum zieht schnell ein und die eingeriebenen Stellen fangen nach etwa 5 Minuten an richtig warm zu werden. Natürlich WICHTIG! Hände nach Gebrauch gründlich waschen.

# 3 - Preis, Menge, Verpackung
Kosten tut der Spaß etwa € 35,- (bei Douglas, die als einzige hier in Deutschland S&G-Produkte anbieten). Außerdem gibt es auch eine deutschsprachige Homepage von Soap & Glory, dort sind die Preise aber mit Douglas identisch. Sparen könnt ihr bei Amazon, die bieten speziell dieses Produkt € 10,- günstiger an. Für diesen Preis erhaltet ihr 200ml und eine Packung die man einfach nicht wegwerfen kann, so schön ist sie ♥

# 4 - Wirkung
Bei starker Cellulite kann ich mir vorstellen, dass es etwas länger als bei mir dauern könnte bis man einen deutlichen Unterschied sieht. Meine Haut ist jetzt, nach etwas über einer Woche, frei von allen Unschönheiten und einfach nur superweich!!

Fazit:  Obwohl ich heimlich nicht daran geglaubt habe dass das Serum tatsächlich die gewünschte Wirkung erzielt bin ich jetzt vollkommen überzeugt. Ich werde die Anwendungen jetzt auf jeden zweiten Tag reduzieren und die Packung aufbrauchen. Ich würde es mir jederzeit wieder kaufen, das nächste Mal natürlich bei Amazon, sollte es denn nötig sein. Wie lang die Wunderwirkung anhält weis ich zwar jetzt noch nicht, aber vielleicht gibt es dazu ja in entfernter Zukunft noch einen Post.

Instagram' mich ♥